HASHWA
 
Diese Seite funktioniert nicht mit Internet Explorer bis Version 6
 
  Hashwa Logo

Hashwa-die Faszination orientalischen Tanzes! Hashwa bedeutet Lebensfreude, die Sie in ihrer Lebendigkeit und Farbenfreude auch live erleben können. Ihr mitreißender Tanzstil ist geprägt von intensiver Ausdruckskraft, Anmut und Leichtigkeit.

Hashwa tanzt für Sie, unterrichtet Kurse und veranstaltet Shows und Workshops. Schon seit etwa 12 Jahren bezaubert sie damit das Publikum nicht nur in Jena oder in Thüringen, sondern auch in ganz Deutschland. Sie verfügt im orientalischen Tanz, vielen auch als Bauchtanz bekannt, über eine fundierte, jahrelange Ausbildung.

Bei ihrem Auftritt auf privaten Feiern oder Firmenveranstaltungen können Sie aus einer Vielfalt verschiedener Tänze und Accessoires wählen. In ihren abendfüllenden Shows, die auch von anderen Tänzern oder einem Erzähler begleitet werden können, lässt Hashwa den Besucher eintauchen in die faszinierende Welt orientalischer Länder.

Streifen Sie durch verwinkelte Gassen und erleben Sie farbenfrohe Gewänder sowie das bunte Treiben auf einem Basar! Die Luft ist erfüllt vom Klang orientalischer Musik!

SchleiertanzSchwerttanzSchwerttanzStocktanzStocktanzSchleiertanzSchleiertanz
 
REPERTOIRE
  • RAKS SHARKI
  • PHANTASIETÄNZE
  • TROMMELSOLO
  • BALADI
  • ZIGEUNERTÄNZE
  • MODERNER ORIENTALISCHER TANZ
  • FOLKLORE
 
  Hashwa   Raks SharkiRaks SharkiRaks SharkiRaks SharkiRaks Sharki
 
 
In einer klassischen Raks Sharki Routine sind verschiedene Rhythmen aus dem reichhaltigen Schatz der orientalischen Musik verknüpft. Abwechslungsreich tänzerisch umgesetzt beginnt eine Routine meist mit einem Schleierentree, gefolgt von einem langsamen, sinnlichen Teil, einem koketten Folkloreteil, einem akzentreichen Trommelsolo und ausklingendem Finale. Klassisch
Orientalischer
Tanz
 
 
    SchwerttanzSchwerttanzSchwerttanzSchleiertanz
SchleiertanzSchwerttanzSchwerttanzSchwerttanz
 
 
Säbel/Schwerttanz

Dieser Tanz ist eher mystisch und spannungsgeladen, dabei wird spielerisch leicht ein Säbel balanciert. Dieser Tanz ist nur für eine Bühne geeignet.

Schleiertanz/Doppelschleier


Romantisch und geheimnisvoll wirkt der Tanz mit einem oder mehreren Schleiern und entführt uns in den Zauber des Orients.
Phantasietänze
 
 
  Trommelsolo   TrommelsoloTrommelsoloTrommelsoloTrommelsoloTrommelsoloTrommelsolo  
 
Ein Trommelsolo setzt eine hervorragende Körperisolation voraus und beeindruckt durch kraftvolle Akzente und wirbelnde Shimmies (schnelle Zitterbewegungen der Hüfte). Der Zuschauer kann das Trommeln sehen! Trommelsolo
 
 
  Baladi      
 
Der Baladi ist ein gefühlvoll improvisierter Tanz, der die urbanisierte Form der ägyptischen Folklore darstellt. Man findet den Baladi auch innerhalb einer Raks Sharki Routine. Baladi
 
 
  Zigeunertanz   ZigeunertanzZigeunertanzZigeunertanz  
 
Eine besondere Leidenschaft von Hashwa stellt die Interpretation der dramatischen und temperamentvollen Zigeunertänze dar, egal ob russisch, ungarisch, türkisch oder mit Tambourin. Feurige
Zigeunertänze
 
 
  moderner orientalischer Tanz   moderner orientalischer Tanzmoderner orientalischer Tanzmoderner orientalischer Tanzmoderner orientalischer Tanzmoderner orientalischer Tanzmoderner orientalischer Tanz  
 
Arabischer Pop, wie er in den Straßen Kairos zu hören ist, sorgt für Stimmung bei einer Party. Aber auch Fusionen verschiedenster Tanzstile (z.B. Arabic-Flamenco oder Salsa-Oriental), entsprechend des Zeitgeistes, werden originell miteinander gemischt. Moderner
Orientalischer
Tanz
 
 
  Stocktanz   StocktanzStocktanzStocktanzStocktanzStocktanzStocktanzpersisch  
 
Saidi (Stocktanz/ägyptisch)

Beim Saidi wird kokett der ursprünglich kämpferische Männerstocktanz parodiert. Ein mitreißender Folkloretanz mit einem Stock.

Kereshme
(persisch)

Der persische Tanz ist stark vom indischen Tanz beeinflusst, deswegen zeichnet sich dieser Tanz durch betonte Hand- und Kopfbewegungen aus.

Melaya Leff
(ägyptisch)

Mit dem geschickt drapierten, großen schwarzem Ausgehtuch der Ägypterin wird tänzerisch kokettiert.
Folklore
 
REFERENZEN
 

2000 - 2005

  • Orientalische Nacht mon ami in Weimar
  • 1.Orientfestival des Ostens in Leipzig
  • Orientshows im Cafe Wagner und Ricarda-Huch Haus in Jena
  • Benefizshow mon ami in Weimar
  • Abschlussgala der Tanzfabrik Kreation Erfurt
  • Gala Oriental im Renaissance-Hotel in Chemnitz
  • 12. Folklorum Kulturinsel Einsiedel

2006

  • Reinstädter Landmarkt in der Kemenate Reinstädt
  • Open Air Festival Arabian Summer Day and Night in Chemnitz
  • Ausstellungseröffnung Scheherezade erzählt... im Romantikerhaus Jena
  • Veranstalterin und Organisatorin des Orientalisches Tanzmärchen: Auf der Suche nach der Liebe in Jena und Stadtroda mit Hashwa, Intchi & Neveen

2007

  • Internationales Sommerfestival in Berlin

2008

  • 10-jähriges Jubiläum Geburtshaus Jena e.V.
  • Arenafest zur Kulturarena Jena
  • 450 Jahrfeier Stadt Schkölen
  • 15. Folklorum Kulturinsel Einsiedel
  • Altstadtfest in Jena
  • Buchhandlung "Steen" Jena
  • Orientalische Weihnacht in den "Lindner Hotels" Paracelsus Schule in Jena

2009

  • "Märchenhafter Orient" im Kreuzgewölbe Schöngleina
  • "Gesundheitstag" der Dt. Telekom in Gera
  • 1. Mitsommer-Festival der Poesie und Lebensfreude auf Schloß Tonndorf
  • Arenafest in Jena
  • Kursana Domizil Bad Klosterlausnitz
  • Orient Treff Leipzig im Spiegelpalast
  • Organisatorin von Workshops mit Sibel Nefa, Sahéla und Havva in Jena
  • Zusammenarbeit mit dem Jugendmigrationsdienst im Projekt Bunte Schule an der Alfred-Brehm-Schule in Jena
UNTERRICHT
 
 

 

Seit ca. 6 Jahren gebe ich Kurse im Orientalischen Tanz. Dabei lege ich nicht nur Wert auf präzise Tanztechnik, sondern bemühe mich auch ein tiefes Gefühl für den Ursprung und den emotionalen Ausdruck dieser Tanzkunst zu wecken. Die Lebensfreude, die ich beim Tanzen spüre, versuche ich auch meinen Schülerinnen zu vermitteln.

Der Unterricht beginnt mit Aufwärm- und Dehnübungen. Dann folgt das präzise Erlernen der einzelnen Bewegungen des Orientalischen Tanzes, die zuerst in Kombinationen und später in Choreografien und beim Improvisieren umgesetzt werden. Am Ende folgt eine Dehnungs- und Entspannungsphase. Wichtig ist, dass alle Übungen in rücken- und gelenkschonender Weise aufgebaut sind. Meine eigenen regelmäßigen Yoga- und Pilates-Kurse kommen mir dabei zugute.

 

Der Nutzen für die Kursteilnehmer ist vielfältig. Natürlich ist es vor allem die Freude am Tanz. Darüber hinaus verbessert sich die Körperhaltung und das gesamte allgemeine Wohlbefinden. Das bewusste Auseinandersetzen mit dem eigenen Körper und Gefühlen erhöht die Selbstwahrnehmung und stärkt das Selbstbewusstsein. Durch das Zusammenspiel von weichen, anmutigen und akzentuierten, kraftvollen Bewegungen, erfüllt dieser Tanz einerseits das Bedürfnis unsere Weiblichkeit künstlerisch auszudrücken, lässt uns jedoch gleichzeitig auch unsere eigene Stärke spüren.

 
TERMINE
» Bauchtanzkurse      
  Dienstags

in Jena: Camsdorfer Ufer 17, Burgweg
Anfänger: 19.30 - 20.30 Uhr
Mittelstufe: 20.45 - 21.45 Uhr
  Mittwochs

Hermsdorf, Fitnesscenter active
20.30 – 21.30 Uhr
 
  Kleidung: enganliegende Trainingskleidung und Turnschläppchen, ein Tuch für die Hüfte.      
       
» Aktuelle Aufführungen & Kurse      
 

Auftritt

29.05.2016
Bühne auf dem Markt in Jena

 

Am 02. Juli 2016 ist es endlich soweit: nach 2 Jahren intensiven Trainings, viel Schweiß und Herzblut präsentieren die acht Absolventinnen der jomdance-Bühnentanzausbildung und Gasttänzerin Natalie eine besondere Tanzshow: Die Jomdance-Abschluß-Show

02.07.2016:
Jomdance-Abschluß-Show in Leipzig
Werk 2 - Kulturfabrik, Halle D, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

 
      Tickets unter: www.werk-2.de  
      Weiter Infos: Flyer Hashwa und auf dem Poster mit allen Teilnehmerinnen  
AUSBILDUNG
 
 
Zigeunertanz

Ausbildung

Sport und Tanz waren für mich seit frühester Kindheit eine Art „Lebenselixier“. Am aktivsten und erfolgreichsten war ich in der Leichtathletik, wo ich später selbst eine Fachübungsleiterlizenz erwarb und 5 Jahre erfolgreich Kurse leitete. Während dieser Zeit kamen Jazztanz und Modern Danke in Mode und gaben mir einen neuen Impuls. Es folgte Ballettunterricht und der Anschluss an eine Jazztanzgruppe und 1996 erste Berührungen mit dem Orientalischen Tanz. Das war der zündende Funke für eine Liebe, die bis heute anhält.

Meine grundlegende Ausbildung erhielt ich bei Havva und Nisrin in den Jahren 1999-2003. Wochenendseminare an der Orientale Dance Art School vertieften meine Ausbildung in Orientalischer Tanzpädagogik. Yoga und Pilates, sowie vielfältige Formen der Körperarbeit begleiten seit jeher meine Ausbildung.

 

In der kontinuierlichen Weiterbildung bei herausragenden Dozenten für Orientalischen Tanz sehe ich die Garantie, sowohl für die Qualität meiner eigenen Darbietungen als auch für einen anspruchsvollen Unterricht. Lehrer die mich besonders geprägt haben sind:

Mohammed Khazafy (Ägypten), Lubna Eman (Ägypten), Momo Kadous (Ägypten), Sayed el Joker (Ägypten), Prof. Hassan Khalil (Ägypten), Jillina (USA), Virginia Mendez (USA), Beata & Horacio Cifuentes (D), Reyhan (D), Enussah (D), Seetha (D), Raksan (D), Said el Amir (D), Sahéla (D) und Azad Kaan (D/Tr)

 
 
 
KONTAKT + LINKS
    Impressum:  
phone

+49.163.20 74 116
+49.36428.541 31

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
 
brief post@hashwa.de
         
    ©
Alle Texte und Bilder dieser Site sind urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei Petra Lepetit. Jegliche Nutzung ohne Genehmigung ist untersagt.
 
 

www.bauchtanzinfo.de
www.sibel-nefa.de
www.uweschwarze.de
www.basiliscus.net
www.studio-imago.de

Gestaltung: Uwe Schwarze: post@uweschwarze.de